Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Anfang März errang der Schüler-Nachwuchs des ABV Wels den Oberösterreichischen Landesmeistertitel im Mannschaftsbewerb. Vergangenes Wochenende vertrat das Welser Team Oberösterreich beim Saisonfinale bei den Österreichischen Mannschaftsmeisterschaften in Klagenfurt. Im Chor der Schülermannschaften von Vereinen, die ausschließlich in der 1. oder 2. Bundesliga spielen, kämpften die Welser Nachwuchstalente um die bestmögliche Platzierung.

Allerdings standen die Vorzeichen bereits vor dem Turnier schlecht für die Welser. Mit Dominik Leko fiel der amtierende Oberösterreichische Landesmeister und einer der derzeit stärksten österreichischen Spieler in dieser Altersklasse verletzt aus. Zudem spielte die erst elfjährige Helena Mairhofer als zweites Mädchen.

Die Welser starteten gleich mit einem Sieg gegen Kärnten. Darauf folgten allerdings Niederlagen gegen die favorisierten Teams aus Vorarlberg und Niederösterreich. Trotzdem fehlte nur ein gewonnenes Spiel gegen Wien, um den dritten Platz, und damit eine Medaille erringen zu können. Da auch die Partien der anderen Gegner ziemlich ausgeglichen verliefen, reichte es letztendlich nur für den fünften Gesamtrang.

„Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Man muss bedenken, dass unsere Gegner ausschließlich Vereine aus den beiden höchsten österreichischen Ligen waren, und wir hier mitspielen. Trotz unserer Personalnot haben wir bis zum letzten Match um eine Medaille gekämpft. Wir waren das einzige Team, dass U13 und U11 Spieler einsetzte. Unter diesen Umständen haben unsere Nachwuchstalente das Beste herausgeholt. Und wenn Dominik Leko mit bei der Mannschaft gewesen wäre, hätten wir in dieser elitären Riege sogar um den Titel mitgespielt“, zeigt sich Obmann-Stellvertreter sehr zufrieden mit den Leistungen der Schützlinge.