Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Am 30. September startete das Team des ABV Wels auswärts gegen Pasching in die neue Meisterschaft. Es war das erste Antreten als Aufsteiger in die 2. Landesliga.

Es war eine Fahrt ins Ungewisse, denn weder der Gegner war bekannt, und dazu kam noch, dass die "Personalsituation" angespannt war. Denn mit Alexandra Schwetz (Studium), Tomas und Dominik Leko (beide verletzt) fehlten drei Leistungsträger der Meistermannschaft der vorigen Saison.

So trat unsere Mannschaft mit dem sicherlich jüngsten Team der Liga an (Lena Schwetz und Luka Leko (U17), Hannah Mairhofer und Florian Harwöck (U15)). Auch Wolfgang Mairhofer musste seine Schläger nochmals auspacken. Auf Grund dieser Situation stellte Slawomir Dadas  die Mannschaft auch taktisch um. So spielte er das erste Mal seit dem er bei uns im Verein ist das 1. Herreneinzel.

Zu Beginn wurden die zwei Herren- und das Damendoppel gespielt. Bei Luka Leko Florian Harwöck sowie Bernhard Huber/Wolfgang Mairhofer merkte man, dass so noch nie zusammen gespielt wurde. Trotzdem wurden die Sätze offen gehalten, jedoch beide Spiele gegen die routinierten Gegner verloren. Bei den Damen (Mädels) sah man auch die noch fehlende Routine und die Nervosität. So lag unser Team nach den Doppelbegegnungen gleich einmal 0:3 im Rückstand.

In den Einzelspielen zeigte sich jedoch die Klasse unserer Spieler. Lena, Luka und Slawomir gelangen klare 2-Satz-Siege und somit der Punkteausgleich. Bernhard hatte in seinem Spiel etwas mehr mit seinem Gegner zu kämpfen. Im dritten Satz lag Bernhard in Führung, als sein Gegner aufgrund einer Achillessehnenverletzung aufgeben musste. Somit die Führung für unsere Mannschaft und zumindest ein sicherer Punkt.

Über Unentschieden oder Sieg entschied nun das Mixed.
Hannah und Slawomir spielten das erste Mal in dieser Formation ein Meisterschaftsspiel. Der erste Satz ging ganz klar an unsere Paarung. Im zweiten Satz schlichen sich ein paar Leichtigkeitsfehler ein, aber auch der wurde schlussendlich souverän gewonnen.

So ist unser Team mit einem 5:3-Erfolg auch in der 2. Landesliga angekommen.