Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Zeitgleich mit dem Auswärtsspiel gegen Tabellenführer BC Alkoven III fand in Dornbirn das 3. Österreichische Schüler-Ranglistenturnier statt. SpielerInnen und mitgereiste Betreuer zusammengerechnet, fehlten dem ABV Wels dadurch gleich vier Mannschaftsmitglieder. Darunter auch Tomas Leko - die Nr. 1 der Herren - gegen den Meisterschaftsfavoriten. Zudem laboriert Bernhard Huber an einer Zehenverletzung und Daniel Franke an einem Bandeinriss. Um überhaupt alle Spielpaarungen besetzen zu können, biss Bernhard Huber jedoch die Zähne zusammen, um zumindest im Doppel und Mixed antreten zu können. Die Ausgangssituation für die Spiele war also denkbar schlecht. Leider waren die Alkovener nicht bereit, das Spiel aufgrund dieser Situation zu verschieben. Mit viel Kampfgeist konnten die neu zusammengestellten Herren-Doppel ihre Spiele lange Zeit offen halten, unterlagen jedoch jeweils in drei Sätzen. Den ersten Punkt für den ABV holten die ebenfalls erstmals zusammen spielenden Damen Verena Schlachter und Cornelia Lachner im Damen-Doppel. Die beiden siegten souverän in zwei Sätzen. Nichts zu holen gab es für die beiden ersten Herren-Einzel, die jeweils klar in zwei Sätzen verloren gingen. Positiv überrascht hatte Routinier Rudi Ambros, der das dritte Einzel spielte. Durch das Fehlen der vielen Spieler half er heuer erstmals aus. In einer hart umkämpften Partie hatte er im dritten Satz mit 22:20 das bessere Ende für sich. Denkbar knapp an einem weiteren Punktegewinn lag die Mixed-Paarung Verena Schlachter und Bernhard Huber. Obwohl auch erstmals in dieser Konstellation zusammen spielend, verloren Sie ihr Spiel knapp mit 20:22 und 19:21.