Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Eine erste Standortbestimmung gab es für den Aufsteiger ABV Wels im ersten Spiel in der 1. Klasse Nord. Obwohl dieses knapp mit 3:5 gegen Union Urfahr 2 verloren ging, zeigte die Mannschaft, dass sie auch in dieser Klasse gut mitspielen kann. Die Punkte des ABV holten diesmal die "jungen Wilden". Die U15-Nachwuchstalente Philipp Benda und Alexandra Schwetz gewannen Ihre Einzelspiele klar in zwei Sätzen. Im Damendoppel setzten sich Lisa Kroiss und Cony Lachner nach Satzrückstand in einem sehr engen Dreisatz-Krimi durch. Ohne die nicht ganz nach Wunsch verlaufene Saisonvorbereitung wäre wahrscheinlich ein besseres Ergebnis zu erreichen gewesen.

Unsere Nr. 1, Tomas Leko, fehlte verletzungsbedingt fast während der ganzen Vorbereitungszeit. Trotz der fehlenden Spielpraxis hielten er gemeinsam mit Bernhard Huber das Doppel offen, und die beiden mussten sich erst im dritten Satz knapp geschlagen geben. Die neuformierte Mixed-Paarung Alexandra Schwetz und Josef Franzmeier standen ohne gemeinsame Vorbereitung erst während des Spieles das erste Mal gemeinsam am Platz. Auch die beiden unterlagen denkbar knapp in drei Sätzen.

"Bedenkt man die nicht ganz perfekte Vorbereitung und das dadurch noch vorhandene Potenzial in der Mannschaft, so bin ich nach diesem Spiel guter Dinge, das wir uns auch in der neuen Lige gut behaupten werden", so ein durchaus zufriedener Mannschaftssprecher Florian Kasberger.