Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

In einem wahren Herzschlagfinale sicherte sich der ABV Wels den Badminton-Meisterschaftstitel in der 2. Klasse Nord. Zum Zünglein an der Waage wurde dabei UNION Freistadt. Vor der entscheidenden letzten Runde lagen die Welser noch hinter ASKÖ Linz II auf dem zweiten Tabellenrang. Während die Welser ihr Heimspiel gegen Freistadt souverän mit 7:1 gewannen, kamen die Linzer wenige Tage später in Freistadt nicht über ein Unentschieden hinaus. Wie ausgeglichen die Liga war zeigt sich darin, dass ASKÖ Linz mit diesem Remis auf den dritten Tabellenrang abrutschte und der ABV Wels sich schlußendlich mit einem Punkt Vorsprung vor dem SK VÖEST 2 den Titel sichern konnte. Der Grundstein zu diesem notwendigen Sieg wurde bereits in den Doppel- und Mixedspielen gelegt, die souverän gewonnen wurden. Überragend agierten dabei wieder einmal Kristina Metesch und Josef Franzmeier, die durch ihren Sieg alle Mixed-Spiele in dieser Saison für sich entscheiden konnten.

„Da wir diese Saison bewusst sehr viele unsere jungen Nachwuchsspieler eingesetzt haben, war dieser Erfolg nicht geplant und kommt etwas überraschend, was ihn umso erfreulicher macht. Er zeigt, dass wir gute Nachwuchsarbeit leisten und einen tollen Mix aus jungen und erfahrenen Spielern stellen können“, so Obmann Markus Benda.

Für ihn ist die Marschroute in der ersten Klasse klar:

„Wir haben derzeit so viele sehr gute Spieler, womit ein Platz im Mittelfeld möglich sein müsste.“