Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Vergangenes Wochenende spielten gleich 105 TeilnehmerInnen aus ganz OÖ. bei den Nachwuchs Landesmeisterschaften in Linz um die heißbegehrten Titel. Der ABV Wels unterstrich einmal mehr seine hervorragende Nachwuchsarbeit und durfte sich über 2x Gold, 7x Silber und 6x Bronze freuen. Für Gold sorgten die jüngsten Teilnehmer Lena Schwetz sowie Luka und Dominik Leko. Die vom BSC 70 Linz organisierten Landesmeisterschaften endeten jedoch mit einer für die SpielerInnen sehr enttäuschenden Siegerehrung, bei der es nicht einmal Medaillen für die Zweit- und Drittplatzierten gab und sich Doppelpartner eine Urkunde teilen mussten.

Alexandra Schwetz scheiterte nur knapp im U13-Dameneinzel-Finale.
"Wieder einmal konnten wir unser Ergebnis vom Vorjahr klar übertreffen", so der überaus glückliche Nachwuchstrainer Markus Benda, der vor allem aber auch von der breiten Spitze seiner Schützlinge erfreut ist.
"Wir konnten in allen Altersklassen bis U15 gleich mit 10 SpielerInnen Medaillenränge ergattern und standen gleich 9x in einem Finale", so der Coach weiters, was auch für die Zukunft einiges erhoffen lässt.

Besonders stark aufgespielt hatten diesmal die jüngsten TeilnehmerInnen im U11-Bewerb, die nicht nur Medaillenplätze holten, sondern auch vom spielerischen her klare Fortschritte zeigten. Für eine kleine Überraschung sorgten Tamara Harwöck und Felix Pöttinger im Mixed, die die Titelfavoriten Lena Schwetz / Luka Leko vom eigenen Verein im Halbfinale auschalteten und letztendlich Silber holten.

Die Goldmedaillensieger Luka Leko (li.), Lena Schwetz und Dominik Leko.

Dafür lief es für Lena Schwetz und Luka Leko im Doppelbewerb wesentlich besser, wo sie Gold holten. An der Seite von Luka natürlich sein Zwillingsbruder Dominik, der sich in letzter Zeit immer besser in Szene setzt. Im U13-Mädchenfinale hatte Alexandra Schwetz nach 2maligem Erreichen des Landesmeistertitels ein Nachsehen. Sie verlor im Finale knapp mit 24:22, 18:21 und 15:21 gegen Ulrike Stadler von der Sportunion Ohlsdorf. Auch mit Vereinskollegin und Cousine Laura Fischlhammer schaffte sie auch im Doppel das Finale und holten Silber. Bei den U15-Mädchen sorgten Lisa Kroiss und Cornelia Lachner für starke Leistungen und standen ebenfalls im Doppel-Finale. Leider reichte es auch hier "nur" zu Silber. Doch Cornelia Lachner durfte kurz danach auch mit Daniel Franke im Mixed den Finaleinzug feiern. Alles in allem war es eine sportlich gesehen tolle Veranstaltung für den ABV Wels.

Hier die gesammelten Medaillenplätze aus Welser Sicht:

U11 Mädchen Einzel:
2. Lena Schwetz

U11 Burschen Einzel:
2. Luka Leko
3. Dominik Leko

U11 Mädchen Doppel:
Platz 1. Lena Schwetz / Elena Labmayer (BC Alkoven)

U11 Burschen Doppel:
Platz 1. Luka Leko / Dominik Leko
Platz 3. Felix Pöttinger / Vincent Peter (Sportunion Kirchdorf)

U11 Mixed:
2. Tamara Harwöck / Felix Pöttinger
3. Lena Schwetz / Luka Leko

U13 Mädchen Einzel:
2. Alexandra Schwetz

U13 Mädchen Doppel:
2. Alexandra Schwetz / Laura Fischlhammer

U13 Mixed:
3. Laura Fischlhammer / Axel Kolbeinsson (ASKÖ Linz)

U15 Mädchen Einzel:
3. Lisa Kroiss

U15 Mädchen Doppel:
2. Lisa Kroiss / Cornelia Lachner

U15 Mixed:
2. Cornelia Lachner / Daniel Franke
3. Lisa Kroiss / Michael Strasser (BC Alkoven)