Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

41 SpielerInnen aus ganz Oberösterreich nahmen am Nikolaustag beim U15-/Jugend-Ranglistenturnier in Wels teil. Besonders stark waren diesmal die Spieler des ASKÖ Traun, die gleich 3 von 4 Bewerben für sich entscheiden konnten. Doch auch der ABV Wels hatte ein Wörtchen mitzureden. Daniel Franke schaffte genauso wie in Neuhofen vor 2 Monaten erneut den Einzug ins U15-Finale, wo er Andrej Serov unterlag. Stark war auch die Vorstellung von Philipp Benda, der als U13-Spieler den hervorragenden 6. Platz bei den U15-Burschen schaffte.

Für den ABV Wels war es das erste Turnier in dieser Größenordnung, welches man in der Pernauer Volkschule mit nur 4 Feldern veranstaltete. 85 Spiele mit einer durchschnittlichen Spielzeit von rund 25 Minuten pro Spiel waren um 17.45 Uhr ausgetragen worden, wobei viele davon überaus spannend aber auch vor allem fair und verletzungsfrei verliefen. Eine erste Überraschung gab es vor allem bei den U15-Mädchen, denn die Mitfavoritin Alexandra Schwetz vom ABV Wels musste sich gleich in Runde eins gegen die spätere Finalistin Mirjana Stojanovic (UBC Vorchdorf) geschlagen geben. Danach konnte sie jedoch die ebenfalls überraschend in Runde eins gescheiterte Corinna Bernard (ASKÖ Traun) klar in zwei Sätzen besiegen, nachdem sie in Neuhofen noch im Halbfinale verlor. Auch die beiden letzten Spiele konnte sie für sich entscheiden (eine gegen Vereinskollegin Lisa Kroiss) und belegte am Ende den immer noch sehr guten 5. Platz. Ebenso toll agierte Lisa Kroiss, die auch mit 2 Siegen am Ende den hervorragenden 6. Platz belegte. Nicht so gut verlief diesmal das Abschneiden von Cornelia Lachner. Sie konnte nur das letzte Spiel gegen Ramona Schmid (BC Windischgarsten) gewinnen und erreichte schlussendlich Platz 9. Bei den U15-Burschen spielte diesmal U13-Hoffnung Philipp Benda besonders stark. Zuerst verlor er gegen die Nummer 2 des Turniers Philipp Haselmayr (BC Alkoven) erst im dritten Satz knapp mit 20:22. Danach konnte er im dritten Satz gegen Marko Stojanovic (UBC Vorchdorf) eine 17:9-Führung seines Kontrahenten in einen 21:18-Sieg für sich ummünzen. Als Draufgabe bezwang er in Runde drei erstmals seinen gleichaltrigen Gegner Axel Kolbeinsson (ASKÖ Linz) ebenfalls im dritten Satz mit 21:18, 18:21, 21:18. In Runde vier war gegen Daniel Walchshofer (ASKÖ Linz) zwar die Luft draussen, doch am Ende reichte es zum tollen 6. Gesamtrang. Für das beste Ergebnis bei diesem Turnier aus Welser Sicht sorgte aber erneut Daniel Franke im U15-Bewerb, in dem es zur Neuauflage des Finales von Neuhofen gegen Andrej Serov (ASKÖ Traun) kam. Doch wie schon zuvor, war der U13-Spieler Andrej Serov eine Klasse für sich und gewann klar mit 21:11 und 21:12. Aber auch in der Jugend war der ABV Wels diesmal vertreten. Florian Oppelt konnte auf Anhieb gleich drei Spiele für sich entscheiden und war nur in Runde eins am Finalisten Phillip Mayr (Sportunion Kirchdorf) knapp mit 15:21 und 19:21 gescheitert. Am Schluss gab es auch für ihn eine Topplatzierung mit Platz 5.

Hier die gesammelten Ergebnisse aus Welser Sicht:

U15 Mädchen:
5. Alexandra Schwetz
6. Lisa Kroiss
9. Cornelia Lachner

U15 Burschen:
2. Daniel Franke
6. Philipp Benda

U19 Burschen:
5. Florian Oppelt