Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Mit ausgezeichneten Ergebnissen kehrten die Nachwuchstalente des ABV Wels von den diesjährigen Österreichischen Meisterschaften der Schüler aus Klagenfurt zurück.

Gleich in vier der sechs Bewerbe in denen die Welser teilnahmen, wurden auch Stockerlplätze erspielt. Die großen Abräumer dabei waren die beiden Zwillinge Luka und Dominik Leko in den U13-Bewerben. Im Einzelbewerb kamen beide ins Halbfinale, ebenso mit ihren jeweiligen Partnerinnen im Mixed-Bewerb. Dort scheiterte Dominik Leko mit seiner Kärntner Partnerin Conny Ertl denkbar knapp in einem umkämpften 3-Satz-Match am Einzug ins Finale. Gemeinsam machten es die Brüder im Doppel besser, und errangen dort die Silbermedaille.

Die gleiche tolle Leistung gelang auch Philipp Benda mit seinem Niederösterreichischen Partner Wolfgang Gnedt im Doppelbewerb der Burschen U15. Als topgesetzte Paarung besiegten Sie ihre Vorrundengegner jeweils eindeutig und zogen ungefährdet und ohne Satzverlust ins Finale ein. Dort riß jedoch der Spielfluß und sie mußten sich so mit dem immer noch tollen zweiten Platz zufrieden geben.

Zufrieden war auch Obmann Markus Benda mit den Ergebnissen und Platzierungen seiner Nachwuchsspieler:

„Mit den erzielten Medaillen können wir hoch zufrieden sein. Die Resultate sind das Ergebnis unserer ausgezeichneten Jugendarbeit. Man darf nicht vergessen, dass hier die Besten der jeweiligen Altersklassen aus ganz Österreich angetreten sind, und diese vorwiegend aus der Bundesliga, oder zumindest der 2. Bundesliga spielenden Vereinen stammen. Die haben eine ganz andere Infrastruktur als wir in Wels zur Verfügung. Trotzdem schaffen wir es immer wieder, uns auch auf nationaler Ebene in den Toprängen zu platzieren.“