Der Verein ASKÖ Badminton Verein Wels ist ein Mitglied der

ASKÖ Badminton Verein Wels

Eine unglückliche 3:5-Heimniederlage setzte es am 10. Jänner gegen den Tabellennachbarn Union Urfahr II. Nach dem Herren-Doppel stand es unentschieden, wobei das 2. Doppel Daniel Franke und Bernhard Huber für den ABV Wels punkteten. Nachdem das junge Welser Damen-Doppel gegen ihre mäßig spielenden Gegnerinnen leider verloren, stand es nach den Doppelpaarungen 2:1 für die Gäste. In souveräner Manier behielt Alexandra Schwetz ihre weiße Weste im Dameneinzel und überließ ihrer Gegenerin in den zwei Sätzen lediglich 15 Punkte.

Nach diesem Punkteausgleich musste die Entscheidung in den Herreneinzel-Spielen fallen. Hier setzte sich das erst 14-jährige Nachwuchstalent Philipp Benda durch. Erstmals auf Position 2 spielend siegte er in drei eng umkämpften Sätzen. Ebenfalls eine knappe Angelegenheit waren die beiden folgenden Herreneinzel, die jedoch beide verloren wurden. Die letzte Möglichkeit auf ein Unentschieden vergab man dann im abschließenden Mixed, bei dem zwar die junge Paarung Schwetz/Benda gut mithalten konnte, sich jedoch am Ende trotzdem knapp in drei Sätzen den routinierteren Spielern von Union Urfahr geschlagen geben musste.

„Diese Niederlage schmerzt besonders, da sie unnötig war. Leider haben wir drei der fünf Spiele in jeweils drei Sätzen verloren, wobei wir dabei zweimal eine Satzführung aus der Hand gegeben haben“, ärgert sich Obmann Markus Benda über die vergebene Chance in der Tabelle vor Urfahr zu bleiben.